Medizinische Massage-Therapie

In unserer Pflege- und Gesundheitskultur wird die Massage immer mehr zur Gewohnheit und geniesst einen ähnlichen Stellenwert wie das Zähneputzen, die Maniküre oder der Gang zum Friseur.

Durch regelmässige medizinische Massagen lässt sich der Tonus des menschlichen Körpers aktiv unterstützen. Typische Beschwerden wie Stress, Verspannungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Durchblutungsstörungen oder Schlafstörungen können durch eine Massage gezielt behoben werden. Darüber hinaus trägt die Medizinische Massage zum allgemeinen Wohlbefinden bei und erhöht die Lebensqualität.
"An der Gesundheit und Schönheit des Körpers muss man ständig arbeiten."
Klinische Fragen & Antworten (FAQ):
Welche Art von Massage-Therapie wird angewendet?
Die Kunst meiner manuellen Körperarbeit besteht darin, westliche, östliche und asiatische Therapiearten mit Techniken der Manualtherapie und der Osteopathie zu kombinieren. Auf diese Weise gelingt es mir, je nach Befindlichkeit des Patienten spontan eine optimale und individuell gestaltete Behandlung durchzuführen.
Welche Massage-Grifftechniken werden angewendet?
  • Dehnung
  • Knetung
  • Klopfen
  • Reibung
  • Streichung
  • Triggerpunkte
  • Verschiebung
  • Zirkelung
Welche Massage-Therapien verwende ich?
  • Akupunktmassage nach Radloff
  • Bindegewebs- Depresso-Massage
  • Bowen-Technik und Emmett-Technique
  • Gua Sha
  • Hydrotherapie
  • Medizinische Klassische Massage
  • Sportmassage
  • Schröpfgläser
  • Tiefengewebe-Massage
  • Traditionelle Thai-Massage
  • Viszerale Bauchmassage 
Wie arbeite ich bei meiner Medizinischen Massage Therapie?

Im Rahmen meiner relativ kräftigen Massage und dem intensivem Behandlungsablauf verwende ich nur schnell wirksame Techniken. Meine Methoden gehen tief in das Gewebe und setzen gezielt bei den Ursachen Ihrer Beschwerden an. Rücken, Nacken, Kopf und Thorax sind die Grundlagen meines Therapie-Ablaufes. Auch die Bauchmassage spielt eine sehr wichtige Rolle und auch die Massage der oberen- und unteren Extremitäten ist je nach individueller Beschwerdelage hilfreich.

Wie viele Sitzungen in meiner Massagepraxis brauchen Sie?

Die Massage wirkt kumulativ, das heisst der Erfolg stellt sich sukzessive bei mehreren Behandlungen ein. Für einen Behandlungserfolg ist es sehr wichtig, die Massagetherapie als eine Kurbehandlung zu planen. Um Ihre Verspannungen zu lösen und Beschwerden wie Rückenschmerzen oder Kopfschmerzen zu linden, empfehle ich zu Beginn mindestens drei Sitzungen in wöchentlichem Abstand. Bei der ersten Massage-Einheit starte ich in der Regel mit 60 Minuten. Für die zweite Behandlung, je nach Art der Massage, kann die Dauer der auf 90 Minuten erhöht werden. Weitere Behandlungsabstände werden in Abhängigkeit Ihres individuellen Zustands angepasst und erfolgen in einem Rhythmus von einer oder zwei Wochen. Im Anschluss folgt  die Erhaltungstherapie.

Wenn Sie lediglich eine Express-Behandlung benötigen, würde ich Ihnen eine Sitzungsdauer von 90 Minuten sehr empfehlen. Sollte meine Massage Therapie innerhalb von drei bis fünf Behandlungen nicht zu einer Verbesserung führen, werde ich Sie weiterempfehlen.

Die Inhalte der ersten Sitzungen

Hauptelemente der ersten Sitzungen meiner Massage-Therapie sind:

  • Die Klassiker: Medizinische Massage und Sportmassage (nicht direkt vor dem Wettkampf, sondern nur nach der sportlichen Anstrengung).
  • Bei Bedarf behandle ich myofasziale Triggerpunkte.
  • Die Impulse von Bowen- und Emmett-Griffen beeinflussen das autonome Nervensystem und wirken entspannend auf die Muskeln und Faszien. Spannungen in den Faszien führen zu Funktionsstörungen im gesamten Organismus.
  • Kleinste Knoten, Myogelosen, Verhärtungen, Verklebungen, Flüssigkeits- und Blut-Stasen werden mit traditionellen chinesischen Schabemethoden Gua Sha gelöst.
  • Durch Schröpfkopfmassage wird eine durchblutungsfördernde Wirkung erreicht. Die Sogwirkung der Schröpfgläser löst die Spannung in den Muskeln und in den Bindegeweben und sorgt dafür, dass Schlackenstoffe ausgeschieden werden.
  • Durch osteopathische Traktionstechniken versuche ich, Blockierungen in den Gelenken zu lösen. Diese Methoden werden vor allem im Bereich der Wirbelsäule und des Beckens eingesetzt.
  • Damit die Manipulation sanft und schmerzfrei erfolgt, kann ich osteopathische Techniken mit Akupunktmassagen kombinieren. 
Warum ist eine Medizinische Massage sinnvoll?

Das Leben moderner Menschen ist voll von Stress. Als Folge davon fühlen wir uns oft gereizt und müde und leiden unter Schlafstörungen. Unsere häufigen Begleiter sind Kopfschmerzen, schlechte Laune und Gedächtnisstörungen. Nach einer langen Krankheit können wir uns nicht regenerieren, fühlen uns schwach und lustlos. Auch Verletzungen sind häufig mit einer langen Regenerationsphase verbunden.

Der Lebensstil, den die meisten Menschen führen, ist häufig nicht geeignet, um den Körper angemessen regenerieren zu lassen. Die meiste Zeit des Tages verbringen wir sitzend am Schreibtisch im Büro, das wir in der Regel mit dem Auto erreichen. Abends sitzen wir häufig auf der Couch vor dem Fernseher, ohne uns aktiv zu bewegen.

Was ist der Sinn einer Erhaltungstherapie?

Durch regelmässig ausgeführte Massagen wechseln sich Spannungs- und Relaxations-Reaktionen zyklisch ab. Dank dieser Vorgehensweise werden die Adaptiv-Möglichkeiten des Körpers beibehalten oder im besten Fall sogar gesteigert, die Therapie wirkt wie ein Training. Diese Methodik festigt effektiv die Anti-Stress Stabilität des menschlichen Körpers. 

Indikationen für eine Medizinische Massage Therapie
  • Bindegewebsverklebung
  • Brennendes Gefühl in den Muskeln
  • Durchblutungsstörung
  • Energiemangel
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Neuralgien
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Schlafstörungen
  • Schmerztherapie
  • Schwellungen/Schwergefühl/Schmerzen in den Beinen
  • Schweregefühl/Schmerzen im Nacken und Rücken
  • Steifheit
  • Stress
  • Taubheitsgefühl in den Händen
  • Verhärtungen
  • Verspannungen
  • Verstopfung 
Psychische Entspannung

Während akuter Stresssituationen schüttet der Körper ein Hormon aus, das eine starke Überspannung der Muskeln verursacht. Falls darauf keine Reaktion folgt und die physische Entspannung ausbleibt, behalten die Muskeln die aufgebaute Spannung bei. Psychosomatische Erkrankungen (70% aller Krankheiten) entstehen nicht nur aus einem einzelnen Grund: Die Hände des Masseurs entspannen somit nicht nur die Muskulatur, sondern hindern den Stress auch daran, tiefer in den Körper einzudringen und grösseren Schaden anzurichten.

Physische Entspannung

Schmerzen im Rücken und in den Schultern nach einem Arbeitstag am Computer, schmerzhafte Beinmuskeln nach harter körperlicher Aktivität, Durchblutungsstörungen wegen Bewegungsarmut, das Tempo des modernen Lebens, Stress... Bewegungsarmut führt oft zu Fehlhaltungen und machen sich z.B. in Form von ständigen Verspannungen zwischen den Schultern bemerkbar. Mit zunehmendem Alter werden die Probleme nicht geringer, im Gegenteil: Die Haut und die Muskulatur werden schlaffer, oft kommt es im Zusammenhang damit zu Schmerzen in den Extremitäten und der Wirbelsäule. Eine Massage Therapie kann diese Symptome verringern und bei regelmässiger Wiederholung auch gänzlich verschwinden lassen.

Kontraindikationen

• Frische und akute Verletzungen

• Ekzeme/Herpes

• Fiber

• Frakturen und Narben bis zu 6. Wochen

• Infektionen

• Muskelrisse

• Schwangerschaft bis zum 3. und ab dem 7. Monat im Kreuz-Bereich und am Bauch

• Thrombosen/Thrombophlebitis

• Tumor

• Varizen

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten meiner Massage?

Meine Massage Therapien sind bei den meisten Krankenkassen anerkannt. Mein Erfahrungsmedizinisches Register lautet ZSR-EMR Nr. C 606360, für Visana gibt es keine Nummer. Die Kosten werden von den Krankenkassen gemäß Reglement der Zusatzversicherung übernommen.

Hier können Sie Ihre Zusatzversicherer finden:

» Liste der angeschlossenen Krankenversicherer

Wichtiger Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse im voraus, ob Ihre ausgewählte Behandlungsmethode von Ihrer Zusatzversicherung übernommen wird, und ob Ihr Therapeut von Ihrer Krankenkasse anerkannt ist. Jeder Krankenversicherer vergütet ausschließlich Behandlungen gemäß seinem Leistungskatalog.

Was kostet meine Massage-Therapie?
V. KHAVINSON PEPTIDE® BIOREGULATOREN

Heutzutage erlebt jeder von uns einen Mangel an Zuneigung und Zärtlichkeit, an psychischer und physischer Entspannung. Unser Körper spricht immer zu uns, nehmen Sie sich Zeit, um ihn anzuhören.

"In einem gesunden Körper lebt ein gesunder Geist."