"Bowen- und Emmett Methoden"

Die Bowen-Therapie und Emmett-Therapie sind ganz neue Konzepten in der Manualtherapie, das sich auf aufeinanderfolgende, weich ausgeführte, wälzende Fingerbewegungen über Faszien, Sehnen, Bänder und Muskeln stützen.
Das Ziel dieser beiden Methoden ist, den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Die Bowen- und Emmett Griffe werden unmittelbar neben einem Gelenk ausgeführt, indem sie direkt auf die Gelenkkapsel und -Bänder einwirken.
Klinische Fragen & Antworten (FAQ)
Wirkung
  • Die Impulse von Bowen- und Emmett Griffen beeinflussen das autonome Nervensystem und wirken entspannend auf die Muskeln und Faszien ein.
  • Dank diesem Einfluss können alle Gelenke ohne jede manipulative Einwirkung ihre natürliche Lage sanft wieder einnehmen.
  • Das Skelett- und Muskelsystem gewinnt mehr Beweglichkeit, und dank der Entspannung verbessern sich die Blutversorgung und der Lymphstrom.
  • Die Zellennahrung und die Entschlackung von Geweben profitieren dadurch. In dieser Weise kommt der Organismus in seinen natürlichen, gesunden Zustand wieder zurück.
  • Die Griffe fallen räumlich auch mit der Lage mancher Akupunkturpunkte zusammen, bestimmte Muskelwalzen können von 2 bis 3 Meridiane überschneiden. Eine starke energetische Wirkung der Bowen′s -Technik und der Emmett-Technique lässt sich auf die Überlagerung, dieser zweier Systeme aufeinander, zurückführen.
  • Während der Behandlung schlafen die Patienten häufig ein oder geraten in einen Zustand einer starken Entspannung. Dadurch schalten sich Selbstheilungsprozesse im Organismus ein.
Was sind Faszien?

Die Faszien spielen eine wichtige Rolle der Muskelfunktionen, sie gewährleisten eine fließende Ausführung und Kontrolle von Bewegungen aller Körperstrukturen und -Organe. Die Faszien bilden neben dem Nervensystem ein wichtiges Kommunikationssystem im Körper. Das sind Bindegewebshüllen, die um Organe, Knochen und Muskeln herum angeordnet sind und diese abstützen, trennen und zugleich verbinden. Sie kann man mit einem untrennbaren Netz vergleichen, die den ganzen Körper durchdringt. Sie beeinflussen die Körperhaltung und den gesamten Gesundheitszustand. Dauerhafte Schmerzgefühle können ein ″Zusammenkleben″ von Faszien und daran angrenzenden Geweben verursachen. Die Spannungen in den Faszien führen zu Funktionsstörungen im gesamten Organismus.